18. September 2020 in Oderberg: Wandel in Oderberg – Ein Stadtspaziergang

Wandel in Oderberg – Ein Stadtspaziergang

Der persönliche Austausch über die Stadt und ihre Entwicklung: Das ist das Ziel der Veranstaltung „Wandel in Oderberg – Ein Stadtspaziergang“ am 18. September 2020 von 14 bis 17 Uhr in Oderberg. Der dreistündige Spaziergang, bei welchem besondere Oderberger Orte besichtigt und dazu passende Geschichten und Informationen von Oderberger*innen selbst vorgetragen werden, startet am Museum Oderberg in der Hermann-Seidel-Straße 63. Eingeladen sind alle, die sich für die Stadt Oderberg und ihre Entwicklung interessieren, unter Einhaltung der derzeit vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregelungen.

Wandel in der Region sichtbarmachen und gemeinsam gestalten

Der Stadtspaziergang findet im Rahmen des Projekts WIR! region 4.0 der Hochschule für nachhaltige Entwicklung (HNE) Eberswalde statt, das im Herbst 2019 startete und Innovations- und Beteiligungsprozesse im ländlichen Raum Barnim – Uckermark – Uecker-Randow untersuchen und stärken möchte. Neben praxisorientierten Kooperationsprojekten mit Partnern aus der Region sieht das Projekt Veranstaltungen in der Region vor, bei denen Anwohner*innen und regionale Akteur*innen im  Austausch miteinander begleitet und gefördert werden sollen.

Seit Dezember 2019 hat das Projektteam von „WIR! region 4.0“ gemeinsam mit einigen Oderberger*innen das Konzept des Stadtspaziergangs erarbeitet, der die Veränderungsprozesse der historisch bedeutsamen Stadt am nördlichen Rand des Oderbruchs unter die Lupe nehmen möchte: Was war hier einmal, was ist jetzt und wie sehen die Oderberger*innen ihre Stadt? Was braucht es, dass die hier lebenden Menschen - alteingesessene ebenso wie neuzugezogene - sich auch künftig in ihrer Stadt wohlfühlen?

Stadtspaziergang „Wandel in Oderberg“

Freitag, 18. September 2020
Start: 14:00 Uhr am Museum Oderberg (Hermann-Seidel-Straße 44)
Ende: 17:00 Uhr an der Sporthalle Oderberg (Am Friedenshain 8b)


Endpunkt des Spaziergangs ist die Sporthalle Oderberg, von wo aus Teilnehmende anschließend die Möglichkeit haben, den Tag mit einem traditionellen Oderberger Konzert ausklingen zu lassen: Das alljährliche Konzert des Brandenburgischen Konzertorchesters wird vom Förderverein Wehrkirche Neuendorf e.V. und findet in der historischen Neuendorfer Wehrkirche statt. Für einen Transport zum Konzert hin und zurück ist gesorgt, für den Konzertbesuch ist eine Spende gern gesehen.

Interessierte sind herzlich eingeladen! Teilnehmende denken bitte an festes Schuhwerk, wettergerechte Kleidung und das Mitnehmen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Die Veranstaltung findet ausschließlich im Freien statt. Es wird darauf Wert gelegt, die derzeit gültigen Abstands- und Hygieneregelungen einzuhalten.

Weitere Informationen auf der Website



 

Back to the news